2020 „Corona-Jahr“

2020 – „Corona – Jahr“

Seit Mitte März ging nichts mehr wie geplant und gewohnt.

Was trotz aller Einschränkungen dennoch lief, ist auf dieser Seite festgehalten.

 

 

Dennoch …

4. Advent

Zu sehen unter
Bottroper – Zeitung

Wir lieben Bottrop

 

3.Advent

 

2.Advent 2020

 

1.Advent 2020

 

Keine Musik mehr machen – völlig unmöglich.

Musikalisches Homeoffice – Advent, Weihnachten,da tut sich Einiges im Posaunenchor.

Aber noch ist nicht Advent und schon gar nicht Weihnachten. Aber – beides kommt.

Ganz sicher – und ebenso sicher kommt das , was der Posaunenchor produziert hat

 

Irgendwann war es nicht mehr möglich, draußen zu proben.
Mehrere Proben fanden dann in der Gnadenkirche statt.

In unserem üblichen Probenraum wird das bis auf Weiteres nicht möglich sein.

 

„Konzert unterm Nussbaum“ in der Presse

 

Sonnenblumen
Sonnenschein

Wochenende 20.September 2020

Open-Air Konzert PC Bottrop Eigen

Mit Corona und trotz Corona

Dank an alle, die mitgeholfen haben, sowas in schwierigen Zeiten zu ermöglichen.

Lang lang ist’s her…

… seit der Posaunenchor Bottrop Eigen zum letzten Mal öffentlich gespielt hatte.

Sonntag den 20.September 2020 war es dann endlich wieder so weit.

Nach vielen umfangreichen und zeitraubenden Vorbereitungen zur Erfüllung aller Corona-Schutzbestimmungen gab der Posaunenchor (musikakische Leitung Gerd Jentzsch) ein Open-Air-Konzert unterm Nussbaum im Hof der Gnadenkirche.

Bewährtes und Bekanntes stand auf dem Programm – aufgefrischt in wenigen Outdoor-Proben nach langer Zeit der Probenabstinenz.Mit Musik gute Laune und Zuversicht schaffen – das war das Ziel.

Publikum und Musiker/innen – allen merkte man bei sonnigem Wetter mit angenehmen Temperaturen die Freude an, dass musikalisch öffentlich wieder was passieren durfte.

Das Ziel war erreicht. Applaus, Zugaben, zum Schluss das Steigerlied. So war’s gut.

 

Unter ganz strengen Bedingungen aller Coronaschutzverordnungen finden seit August 2020 wieder Proben statt – in frischer Luft im Freien.

Und – am 20. September gibt es ein Open-Air Konzert unter Coronabedingungen.

Näheres finden Sie auf nachfolgendem Plakat und im Text darunter.

 

Matinee unterm Nussbaum

Nach einer langen musikalischen „Coronapause“ ist die Freude im Chor um so größer, zeitnah live zu musizieren.

In lockerer Atmosphäre präsentieren die Musikerinnen und Instrumentalisten unter der Leitung von Gerd Jentzsch ein buntes Potpourri aus Liedern, die schon in den Proben gute Laune machten. Diese musikalische Rückkehr möchte der Evangelische Posaunenchor Bottrop Eigen gerne teilen und lädt am Sonntag, 20. September 2020 um 11 Uhr ( Einlass ab 10 Uhr ) zu einem Outdoorkonzert auf den Innenhof der Gnadenkirche, Gladbecker Straße 258, ein.

Das Konzert ist unter Beachtung der Coronaschutzmaßnahmen für 100 Personen vorgesehen. Der Eintritt ist frei.

Outdoor – Proben nach langer Pause

Wie es geht, wenn das Wetter nicht mehr mitspielt und Proben „indoor“ stattfinden müssen – auch dafür gibts Pläne mit entsprechenden Regeln gemäß allen Coronaschutzverordnungen.

Ebenfalls gibt es Überlegungen, öffentliche Auftritte des Posaunenchores mit Publikumsbeteiligung unter Beachtung aller Coronaschutzverordnungen zu ermöglichen.

Wie das alles gehen kann und was möglich ist – wir beobachten die Lage und können nur von Fall zu Fall unter Berücksichtigung aller auferlegten Regeln entscheiden.

 

Trotz Allem …

Wir sind und bleiben dabei.

?

(Im „homeoffice“ von Mitgliedern des Posaunenchores via Smartphone zusammengetragen.Ein dickes Dankeschön an alle, die mitgemacht haben.)

 

Soweit es die jeweils geltenden „Corona-Regeln“ erlauben, machen wir unter deren Beachtung weiter Musik in kleinstem Rahmen.

Auf Anregung von Pfarrerin Sturm gaben 3 Musiker des Posaunenchores für die Bewohner/innen des Seniorenheims „Schattige Buche“ ein Ständchen.

 

Ein jahrtehntelanges Mitglied des Posaunenchores lebt jetzt in einem Seniorenheim.

Nach vielerlei organisatorischen Vorbereitungen spielten – coronabedingt – wenige Musiker des Posaunenchores für den Kollegen und alle Zuhörer/innen, die sich im weiten Rund der Urbana-Residenz eingefunden hatten.

Abstand halten,alles beachten, was in diesen Tagen zu beachten erforderlich ist – und trotzdem für kurze Zeit mit Musik zusammen sein – das gelang an diesem Nachmittag.